Unsere Oberschule hatte Stempel im Bauhausstil und andere Bastelmaterialien mitgebracht. Es entstanden kreative Kärtchen, welche zu einem großen Bild zusammengefügt werden konnten oder auch als Andenken mit nach Hause genommen wurden.

Am Stand des Gymnasiums war zu erleben, wie alte Jahrmarktspiele – garantiert ohne Strom und W-LAN – nicht nur die Kinder begeistern. Selbst Großeltern drehten gern am Rad oder kreiselten um Punkte. Bei den Jüngeren wurde die Neugier, bei den älteren Besuchern die Erinnerung geweckt.

Die Spiele entwarfen und bauten Kinder zwischen 12 und 16 Jahren. Eine kleine Werkstatt im Keller des Europäischen Gymnasiums ist die Heimat ihres „Jugend-Technik-Klubs“.

Unsere Trommler Conrad, Kilian und Vincent unterstützten uns mit ihren Rhythmen, vertrieben die Regenwolken und animierten zum Hüftschwung. Ein Programmhighlight der diesjährigen Parkkunst war der Auftritt unserer Jugendkunstschule auf der großen Bühne. Schaut auf ihrer Homepage vorbei, dort findet ihr ein paar Schnappschüsse der Veranstaltung.