konzert schloss 20210705 19

Tun, was glücklich macht

Unter dem Motto „tun was glücklich macht“, fand am Montagabend, den 05.07.2021, ein Konzert der Freien Jugendkunstschule auf der Terrasse des Waldenburger Schlosses statt.

Die Veranstaltung diente dem Vorstellen der verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten an der JKS, aber vor allem auch dem gemeinsamen Musizieren und glücklich sein nach einer so langen Zeit, in der Auftritte und Konzerte nicht möglich waren. Die Corona-Zeit hat die Menschen träge und ein wenig einsam gemacht, doch diese Musizierstunde hat ihnen ein wenig Normalität zurückgebracht. Die Musik und das Zusammenkommen mit anderen Leuten taten allen Beteiligten richtig gut. Auch für die Kinder war es schön, eine Auftrittsmöglichkeit zu haben, wo sie ihr Geübtes präsentieren konnten.

Für einige war es sogar das allererste Mal. Es war ein bunt gemischtes Programm, bei dem von Klassik bis Pop alle möglichen Genres vertreten waren. Der Leiter der Jugendkunstschule, Olaf Richter, moderierte das Konzert, indem er bei Umbaupausen etwas zu den Beiträgen und aus der Geschichte der Jugendkunstschule erzählte. So wurde das Programm schön abgerundet und zum Schluss spielte die Lehrerband den Titel „Sunny“, bei welchem sich jeder Instrumentallehrer noch einmal solistisch auf seinem Instrument austoben konnte. Tosender Applaus war die Antwort auf die vielen musikalischen Beiträge.

Anschließend wurden noch Getränke und Roster von den 11ern des Europäischen Gymnasiums verkauft, die Geld für ihre Abi-Kasse sammelten. Die Leute hatten auch so die Möglichkeit noch einmal ins Gespräch zu kommen und es gab von allen Seiten nur positives Feedback. Alle waren glücklich, dass mal wieder etwas los war. Im Großen und Ganzen war es eine gelungene und ungezwungene Veranstaltung und ich denke, den einen oder anderen Verspieler kann man durchaus verzeihen.

Maria Fleischer